Roehn-Gesunde-Steuerberatung-Aktuelles

Aktuelles

Aktuelle Gesetzesänderungen und Branchen-News stehen für die Optimierung Ihrer Betriebs- oder Praxisabläufe unter unserer Beobachtung und diese finden Sie hier zusammengefasst.

Erhöhung der Sachbezugsfreigrenze seit Januar 2022

Seit Januar 2022 gilt eine Sachbezugsfreigrenze von 50 €, statt vormals 44 €. Dies wurde durch das Jahressteuergesetz 2020 festgelegt. Arbeitgeber können Arbeitnehmern Sachbezüge bis zu 50 € steuerfrei zur Verfügung stellen. Voraussetzung hierfür ist weiterhin, dass dies zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn geschieht.

Quelle: Deutscher bkV-Service

Rückwirkend zum Jahresbeginn steigen die Entfernungspauschalen, der Grundfreibetrag und der Arbeitnehmerpauschbetrag, um die steigenden Energiepreise abzufedern.  So beschloss es der Bundestag mit dem Steuerentlastungsgesetz 2022.

Im Folgenden heißt das:

  • Der Arbeitnehmerpauschbetrag bei der Einkommensteuer wird um 200 € auf 1200 € angehoben.
  • Der Grundfreibetrag der Einkommensteuer steigt um 363 € auf 10.347 €.
  • Die Entfernungspauschale für Fernpendler (ab dem 21. Kilometer) wird befristet bis 2026 von 35 auf 38 Cent erhöht.

Zudem gibt es eine Energiepreispauschale für Erwerbstätige, Selbständige und Gewerbetreibende von einmalig 300 € ab September und einen Kinderbonus für jedes Kind, für das Anspruch auf Kindergeld besteht in Höhe von 100 €. Dieser wird auf den steuerlichen Kinderfreibetrag angerechnet.

Quelle: Bunderegierungsmitteilung vom 12.05.2022

In einer Pressemitteilung vom 12.04.2022 gab das Finanzgericht Rheinland-Pfalz bekannt, dass eine Gemeinschaftspraxis als Gewerbebetrieb einzustufen ist, wenn einer der Ärzte für die Organisation, Verwaltung und Leitung der Praxis zuständig ist und nur im geringen Umfang eigene Ärztliche Behandlungs -und Beratungsleistungen am Patienten erbringt.

In einer freiberuflichen Personen- oder Partnergesellschaft muss jeder Gesellschafter die Merkmale selbständiger Arbeit in eigener Person erfüllen.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Quelle: ​Finanzgericht Rheinland-Pfalz, 4-K-1270/19

Pressemitteilung vom 12.04.2022

IHR THEMA IST UNSER THEMA

In unserer Röhn Privatakademie führen wir Seminare zu Ihren aktuellen Themen durch. Mehr Themen finden Sie auf der Website unserer Röhn Privatakademie.

BELIEBTES THEMA
BELIEBTES THEMA